Küstenparadies Kroatien (2/3) (Norddalmatien)

Veröffentlicht am 09.05.2014

Die rund 150 Kornati-Inseln sind Gipfel eines versunkenen Gebirges. Sie tragen merkwürdige, teilweise skurrile Namen wie: „Oma“, „Opa“, aber auch „Große Schlampe“ oder „Kleiner Weiberhintern“. Der größte Teil des Archipels ist heute Nationalpark, ein Segler-Paradies.